Bundesakademie Führungsakademie
Bildung, Training und Beratung
für Menschen in Leitungs- und Führungsverantwortung.

Gespräch zwischen leitenden Geistlichen und theologischer Wissenschaft initiiert

Bonifatiushaus Fulda - Luftbild

Die fakd hat ihr neues Format, das "Kybernetische Kolloquium" gestartet.

Zwei Tage lang trafen sich in Fulda leitende Geistliche und Professoren der Praktischen Theologie zum gegenseitigen Austausch.

Die leitenden Geistlichen und Professoren diskutierten über die zukünftigen Herausforderungen der Evangelischen Kirche unter der Fokussierung auf das Personalthema.

fakd als Initiatorin

Die Veranstaltung wurde von der Führungsakademie initiiert und von Dr. Lars Charbonnier und Peter Burkowski in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Jan Hermelink (Göttingen) vorbereitet.

Netzwerk als neue Kommunikationsform

Der Austausch, in dem alle Teilnehmenden ihre Erfahrungen und Fragestellungen einbrachten, betrachtete u.a. kritisch das „Netzwerk“ als Beschreibungsform und als eine eigene Sozialform für die weitere Entwicklung der kirchlichen Strukturen und die Kommunikation des Evangeliums in neuen Sozialgestalten.

Ein Impuls von Prof. Dr. Alexander-Kenneth Nagel (Göttingen) über religiöse Migrantengemeinden ergänzte das Gespräch um eine weitere Dimension.

Kybernetisches Kolloquium aus der Taufe gehoben

Mit diesem Start, ergänzt nun das „Kybernetische Kolloquium“ als Treffpunkt und Gesprächsraum zwischen leitenden Geistlichen und Praktischer Theologie (Kirchentheorie) das Programm der Führungsakademie.

Das Format dieses Gesprächs soll im Februar 2018 fortgesetzt werden.