Balance Tage für Führungskräfte

Selbstreflexive Gestaltungspraxis in agilen Kontexten

Führungskräfte in Kirche und Diakonie haben es durch die steigenden Agilitätsanforderungen zunehmend schwer, die persönliche Balance zu halten und immer von Neuem herzustellen. Wenn wir Balance insgesamt als Ausgeglichenheit und darüber hinaus im ursprünglichen Wortsinn als einen Zustand verstehen, in dem entgegengesetzt wirkende Kräfte und Anforderungen gleich stark sind, macht das achtsam für die immense Energie, die Führungskräfte ständig einsetzen, um der Beanspruchung von allen Seiten gerecht zu werden. Hilfreich, unterstützend und notwendig sind die wirksame Selbstreflexion, Einsichten in heilsame Selbstbegrenzung und eine gelingende Selbstorganisation. Hieraus entsteht Sinn und Sinnhaftigkeit.

Die inneren Kraftquellen wieder entdecken, Energie mit Freude auftanken, die eigenen Stärken und Bewältigungspotenziale neu erspüren, richtig Durchatmen: Das sind die zentralen Inhalte dieser besonderen Veranstaltung.

Im Seminar arbeiten wir an der jeweils stimmigen Balance im professionellen Leben von Führungskräften. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer schafft sich in diesen drei Tagen ein eigenes „Balance Tagebuch“, das sie/ihn weiter durch den Führungsalltag begleiten wird.

Zudem erhalten und erarbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer brauchbares Handwerkszeug, um mit den ihnen nachgeordneten Leitungskräften und Mitarbeitenden hinsichtlich selbstreflexiver Gestaltungspraxis in ihren Organisationen arbeiten zu können.

Ergebnisse

Die Teilnehmenden

  • sind sich ihres persönlichen Spannungsfelds im Kontext von Balance und Bewegung bewusst,
  • haben das eigene „Balance Tagebuch“ erstellt,
  • kennen kreative Techniken zur Stärkung der eigenen Balance,
  • können das erworbene Wissen und die erlernten Methoden in ihrer Organisation kompetent weitergeben und nutzen.

Schwerpunkte

  • Balance und Lebenszyklus
  • Erfolgsgeschichten, Würdigung und Wertschätzung des Erreichten
  • Mein professionelles „Lebensbuch“
  • Was zieht und was gibt mir Energie?
  • Natur und Bewegung als Lebenselexier
  • Reflexion der eigenen Leit- und Glaubenssätze
  • Entspannung und Achtsamkeit
  • Lebensbalance: Erfahrungsbericht im Dialog
  • Humor
  • Partnergespräch und kollegialer Austausch
  • Kulturelle Exkursion
Informationen

06.- 08. Juni 2019

Kardinal-König-Haus, 1130 Wien / Österreich

12 Teilnehmende
Führungskräfte in Kirche und Diakonie

690,00 plus Übernachtung/Verpflegung

Veranst.-Nr.: 560301

Methoden

  • Inhaltliche Impulse
  • Dialog in der Gruppe
  • Gruppen- und Einzelarbeiten
  • Feedback
  • Methoden aus der systemischen und fokussierenden Praxis
  • Praktische Übungen zur Achtsamkeit
  • Methoden aus dem systemischen Gesundheitscoaching
  • evtl. Angebot zum individuellen Coaching (nach zeitlicher Möglichkeit)
Dozierende

Edith Kees
Supervisorin/Lehrsupervisorin (DGSv, ), Systemische Paar- und Familienberaterin (SG), Systemische Dozentin (SG), Leiterin der Ev. Beratungsstelle für Erziehungs-, Ehe- und Lebensfragen, Diakonie Düsseldorf, Fachbereichsleiterin am Institut für Beratung und Supervision Aachen (IBS, SG-Institut)
Dr. Paul Gerhardt Hanselmann
Systemischer Coach (ICF), Organisations- und Unternehmensentwicklung, Studienleiter fakd

Zurück Hier können Sie sich die
aktuelle Veranstaltung als
PDF herunterladen
Kontakt

Inhaltliche Anfragen

Dr. Paul G. Hanselmann
0172 739 28 81
paul.hanselmann@fa-kd.de

Anmeldung

Martina Nadolni
030 203 55-582
martina.nadolni@fa-kd.de