Personalcoach

Coachingkompetenz auf Leitungsebene stärken

Zur Kernkompetenz von Leitung gehören die Fähigkeit zur Gesprächsführung auch in spannungsreichen Situationen sowievertiefte Kenntnisse in Systemzusammenhänge und Organisationspychologie. Die Weiterbildung „Personalcoach“ verknüpft Trainingselemente zur Steigerung der eigenen Kommunikationsfähigkeit mit der Vermittlung modernen Organisationswissens. Diese praxisbezogene Coachingausbildung richtet sich vorrangig an Personen, die bereits Leitung wahrnehmen, als stellvertretende Leitung tätig sind oder auf dem Weg zu mehr Leitungsverantwortung sind. Die nachwachsende Generation wird die mittlere Ebene immer stärker herausfordern, Coachingkompetenzen in ihren Führungsstil zu integrieren. Nur so wird es gelingen, Mitarbeitende zu motivieren und verantwortlich Veränderungsprozesse zu gestalten. Denn gerade bei Veränderungsprozessen bekommt Personalführung eine zentrale Bedeutung.

Wir sind überzeugt: Leitung in Kirche und Diakonie gelingt wesentlich durch ‚Leitung im Team‘. Ob auf der Ebene von Kirchenkreisen oder im Zusammenspiel von Abteilungen und Bereichen in diakonischen Organisationen, immer geschieht verantwortungsvolle Leitung durch mehrere Personen. So entsteht Potential für Spezialisierungen. Für den einzelnen wie für das Leitungsteam wird so Kompetenzentwicklung möglich. Unsere Erfahrung ist es, dass Kenntnisse im Bereich von Personalcoaching effektives Leitungshandeln wirksam und nachhaltig unterstützen. Bei schwierigen Personalsituationen können negative Effekte vermieden und Mitnahmeeffekte erzeugt werden. Dazu ist neben zielorientiertem Leiten der Aufbau eines wertschätzenden Mitarbeitendenbezugs erforderlich. Professionelle Kenntnisse in Gesprächsführungskompetenz helfen, nicht nur heikle Personalsituationen sensibel zu gestalten.

Diese Weiterbildung bietet dazu professionelles Handwerkzeug. Das Angebot ist so konzipiert, dass mit Abschluss des Basis-Kurses das Zertifikat „Personalcoach“ (fakd) erworben wird. Dies berechtigt, in einem darauf abgestimmten Aufbaukurs oder unter Anerkennung bereits absolvierter Fortbildungen in diesem Bereich den vom Fachverband für Coaching (GwG) anerkannten Titel „Coach“ zu führen.

Ergebnisse

Die Teilnehmenden entwickeln die Kompetenz, das äußere System der Organisation mit einem Verständnis vom inneren System des Menschen zu verknüpfen.

Diese Weiterbildung vermittelt entsprechende Fähigkeiten, wie Sie

  • einen kompetenten Zugang zu den inneren Ressourcen der Mitarbeitenden finden
  • und diese mit einem professionellen Zugang zu den Ressourcen des Systems verknüpfen.

Schwerpunkte

Die Ausbildungsmodule umfassen folgende Schwerpunkte:

  • Gesprächsführungskompetenz in der Leitungsrolle
  • Ich sehe dich! Potentiale von Mitarbeitenden identifizieren und zur Geltung bringen.
  • Kybernetik: Institutions- und Organisationspsychologische Impulse
  • Organisationskultur und Kirchenbild
  • Führen, Leiten, Managen – Profilierung von Zentralkompetenzen
  • Der heiße Stuhl. Wie ich Konfliktgespräche führe
  • Von Mitarbeitenden lernen. Konflikt- und Fehlermanagement
  • Zwischenräume sind Gestaltungsräume. Geleitet und leitend tätig sein

In diesen Schwerpunkten werden uns u.a. folgende Themen und Herausforderungen beschäftigen:

  • Aufbau eines ressourcenorientierten Zugangs zu Mitarbeitenden
  • Analysefähigkeit für Entwicklungspotentiale von Mitarbeitenden, z.B. durch das Bochumer Inventar zur berufsbezogenen Persönlichkeitsbeschreibung (BIP)
  • Systemaufbau und –dynamiken verstehen lernen
  • Führungsstile und ihre Möglichkeiten aneignen und verstehen
  • Beruf & Gesundheit, ArbeitsBewältigungsCoaching (ab-c)
  • Führung in agilen Systemen
  • Motivationsforschung und Diagnose von Motivationstreibern
  • Diagnosekompetenz beruflicher Potentiale
  • Vermittlung von Sinnstiftungsgehalten im Beruf
  • Generationen-Management
Informationen

28.-30. November 2019
09.-11. Januar 2020
20.-22. Februar 2020
19.-21. März 2020
14.-16. Mai 2020
03.-05. September 2020
23.-26. September 2020

Berlin und Hannover

16 Teilnehmende
Führungskräfte in Kirche und Diakonie, insbesondere der mittleren Leitungsebenen

5.200,00 plus Übernachtung/Verpflegung

Veranst.-Nr.: 518702

Methoden

  • Lernpsychologisch abgestimmte Verbindung von Theorie- und Anwendungswissen
  • Erlernen professioneller Gesprächsführung durch Theorieimpulse und eigene Anwendung im Rahmen der Weiterbildung und ihre Reflexion in der Weiterbildungsgruppe
  • Ermöglichung zur persönlichen Reifung durch wiederkehrende Reflexion und supervidierte Begleitung
  • Zwischen den Fortbildungseinheiten wird die Arbeit in Transfergruppen empfohlen.
Dozierende

Tilman Kingreen, Pastor, Leiter der Arbeitsstelle für Personalberatung und Personalentwicklung
Supervisor (GwG/DGfP) Ev.-luth. Landeskirche Hannovers, Hannover
Claudia Schubert, Pastorin, Arbeitsstelle für Personalberatung und Personalentwicklung
Supervisorin (GwG/DGfP), Ev.-luth. Landeskirche Hannovers, Hannover

Zurück Hier können Sie sich die
aktuelle Veranstaltung als
PDF herunterladen
Kontakt

Inhaltliche Anfragen

Dr. Lars Charbonnier
030 203 55-586
lars.charbonnier@fa-kd.de

Anmeldung

Bianka Mertel
030 203 55-583
bianka.mertel@fa-kd.de