Dr. Silke Köser

Studienleiterin

"Menschen zugewandt dabei zu begleiten und zu unterstützen, wie sie ihre Potentiale entdecken, neue Ideen entwickeln und Erfahrungsräume erschließen - das begeistert mich in meiner Arbeit."

  • 1992 – 1998 Lehramtsstudium Germanistik und evangelische Theologie für die Sekundarstufe I/II an der Universität-Gesamthochschule Siegen
  • 1999 – 2000 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Theologischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 2001 – 2003 Kollegiatin am Max Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien der Universität Erfurt
  • Promotion (Dr. phil.) am Max Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien der Universität Erfurt.
  • 2003 – 2010 Referentin für Theologie im Diakonischen Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland e.V.
  • 2010 Weiterbildung zur Mediatorin
  • 2011 – 2013 Persönliche Referentin des Präsidenten Diakonie Deutschland –Evangelischer Bundesverband, OKR Johannes Stockmeier
  • 2013-2015 Hauptamtliche Gleichstellungsbeauftragte des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V.
  • seit 1.1.2015 Studienleiterin an der Führungsakademie für Kirche und Diakonie

Veröffentlichungen u.a.  

Monografie

  • Köser, S. C. (2006): Denn eine Diakonisse darf kein Alltagsmensch sein. Kollektive Identitäten Kaiserswerther Diakonissen 1836-1914. Leipzig.  

Artikel         

  • Köser, S. C. (2017): Kirche in Vielfalt führen. Perspektiven der Fort- und Weiterbildung. In: Nierop, J.; Mantei, S. & Martina Schraudner ( Hrsg.): Kirche in Vielfalt führen. Hannover 2017, 118-121
  • Köser, S. C. & M. Bruckdorfer (2010): Beschränkung und sozialpolitisches Wachstum – Überlegungen zur Transformation der Tafeln. In: Selke, Stefan 2010 (Hrsg.), 219-232
  • Köser, S. C. (2008): Teilhabe eröffnen. Schwerpunkte diakonischer Bildung. In: Beck, H. & H. Schmidt (Hrsg.): Bildung als diakonische Aufgabe. Befähigung – Teilhabe – Gerechtigkeit. Stuttgart, 77-88
  • Köser, S. C. & U. Gause (2007): Rituale als Bildungsmedien. Johann Hinrich Wichern und die Fest- und Feierkultur des Rauhen Hauses. In: Herrmann, V.; Gohde, J. & H. Schmidt (Hrsg.): Johann Hinrich Wichern – Erbe und Auftrag. Stand und Perspektiven der Forschung. Heidelberg, 244-253
  • Köser, S. C. (2006): Diakonisch-soziales Lernen als Beitrag zur Gewaltprävention. In: Adam, G.; Hanisch, H.; Schmidt, H. et al. (Hrsg.) Unterwegs zu einer Kultur des Helfens. Handbuch des diakonisch-sozialen Lernens. Stuttgart, 69-79
  • Köser, S. C. (2005): Geschichte interdisziplinär – die Perspektiven wechseln. In: Joas, H. & H. G. Kippenberg (Hrsg.): Interdisziplinarität als Lernprozess. Erfahrungen mit einem handlungstheoretischen Forschungsprogramm. Göttingen 2005, 63-77         
  • Köser, S. C. (2003): Das Geschlecht der Diakonie. Historische Perspektiven auf ein aktuelles Thema. In: Lernort Gemeinde, Nr. 2 u

 

Dr. Silke Köser