Die Herausforderungen der Digitalisierung – Update Theologie jetzt als Online-Veranstaltung!


Die Relevanz der Kirchen, ihrer Diakonie und der sie reflexiv orientierenden Theologie in den ethischen Fragen des menschlichen Lebens ist unbestritten. Nicht nur zur Festlegung von Anfang und Ende des menschlichen Lebens braucht es orientierende Positionen, auch die Lebenszeit selbst wirft in unserer globalen und komplexen Welt zunehmend Fragen auf. Ein Treiber ist auch hier prioritär geworden: Wie verändert die digitale Technologie, wie verändern Künstliche Intelligenz und intelligent design unser Leben und den Menschen, der es zu führen versucht? Ob im Umgang mit den digitalen Kommunikationsmitteln und den sog. "sozialen" Medien, ob bei Fragen des life-enhancement und der Gesundheitsindustrie, bei dem Einsatz von Robotik und KI in der Pflege – auch Diakonie und Kirche sind vielfältig herausgefordert und müssen begründet Entscheidungen treffen. Durch die Corona-Pandemie-Erfahrungen ist noch einmal mehr Intensität und auch Erfahrung damit in diese Diskurse gekommen.

Da die Pandemie andauert und die Fallzahlen steigen, haben wir beschlossen, dieses Angebot nicht mehr in Präsenz auf Schwanenwerder durchzuführen, sondern in ein Online-Format zu überführen. Am 29.10.20 von 11 bis 18 Uhr (mit einigen Pausen zwischendurch) sowie am 30.10.20 von 09 bis 13 Uhr können Sie Impulsvorträge von Prof. Dr. Elisabeth Gräb-Schmidt (Ethik, Tübigen), Prof. Dr. Kristin Merle (Praktische Theologie, Hamburg) sowie Dr. Dr. h.c. Volker Jung (Kirchenpräseindet der EKHN, Darmstadt) zu ausgewählten Aspekten dieses Themenzusammenhangs hören, mit ihnen und dann auch miteinander in einen moderierten Austausch kommen. Wir würden uns sehr freuen, wenn diese Formatänderung auch Ihnen entgegenkommt. Der neue Preis beträgt nur noch EUR 280,-. Melden Sie sich gern hier