Pilotphase

In einer ersten Projektphase (11/2016-10/2019) wurden die Rahmenbedingungen für das Evangelischen Gütesiegel Familienorientierung entwickelt und in einer Pilotphase getestet. Zwölf kirchliche und diakonische Einrichtungen wagten den Schritt und durchliefen das Zertifzierungsverfahren. Am 19. September 2019 wurde Ihnen in der Villa Elisabeth in Berlin im Rahmen einer feierlichen Zeremonie unter Mitwirkung von Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey, EKD-Ratsvorsitzenden Pof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm und Diakonie-Vorständin Maria Loheide die Zertifikate überreicht

"Durch Ihre Bereitschaft mitzumachen und Neues auszuprobieren, haben Sie das Gütesiegel aktiv mitgestaltet und viel dazu beigetragen, dass für andere kirchliche und diakonische Einrichtungen jetzt ein praxistauglicher Baustein für ein modernes Personalmanagement zur Verfügung steht."

EKD-Ratsvorsitzende Prof. Dr. Heinricht Bedford-Strohm bei seiner Begrüßungsrede zur Verleihung der ersten Zertifikate

 

 


Die Zwölf Piloteinrichtungen

  1. Diakoniewerk Simeon gGmbH, Berlin
  2. Berliner Stadtmission e.V., Berlin
  3. EV. Zentralinstitut für Familienberatung (EZI), Berlin
  4. Ev. Kirchenkreisverband Berlin Süd-West, Ev. Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Berlin
  5. Haus Berlin gGmbH, Graf Recke Stiftung, Neumünster
  6. Diakoniestationen Harz-Heide gGmbH, Braunschweig
  7. Kirchenkreisamt Ronnenberg, Ev.-Luth. Landeskirche Hannovers, Ronnenberg
  8. Stiftung Diakonie-Sozialwerk Lausitz, Görlitz
  9. Kirchenbezirk Löbau-Zittau, Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, Löbau
  10. Wirtschaftsbetrieb (WIB GmbH), Diakonisches Werk im Kirchenkreis Recklinghausen gGmbH, Recklinghausen
  11. Ev. Kirchenkreis Dortmund, Ev. Landeskirche von Westfalen, Dortmund
  12. Ev. Diakonieschwesternschaft Herrenberg-Korntal e.V., Herrenberg

 


Weitere Informationen

Nach der erfolgreich durchgeführten Pilotphase startet das Evangelische Gütesiegel ab November 2019 in die Implementierungsphase.

Implementierung