Systemisches Management?! Eine Einführung

Führung in der Krise wurde vielfach als Renaissance autoritäter Führung erlebt. Das macht vor dem Hintergrund situativen Führens auch Sinn. Die Gefahr besteht darin - auch aufgrund gewisser Dimensionen der gesellschaftliochen Großwetterlage - diesem Modell auch bei der Rückkehr in einen neuen "Normalzustand" mehr Gewicht zu geben. Aus unserer Sicht wäre das problematisch. Wir plädieren viel mehr für die konsequente Perspektiv systemischen Managements: Sie geht aus von der Konstruktivität menschlicher Wirklichkeit und nimmt deshalb die Multirationalität von Management gerade in Kirche und Diakonie ernst. Sie bemüht sich um eine mehrdimensionale Wahrnehmung von Stakeholdern einerseits und Organisationsmerkmalen andererseits. Und sie weiß, dass Führung eine Funktion im Ganzen des Systems ist. Anhand des St. Galler Management-Modells werden diese Einsichten kompakt vermittelt.

Diese Online-Veranstaltung findet am am 01. März 2021 von 13:00 Uhr bis 14:30 Uhr statt. An technischen Voraussetzungen benötigen Sie lediglich einen internetfähigen Computer mit einem aktuellen Browser, Kamera und Mikrophon sowie eine stabile Internetverbindung.

Ergebnisse

Die Teilnehmenden lernen Grundzüge systemischen Managements kennen und können diese auf ihre Praxis übertragen,

Schwerpunkte

- Systemisches Management als Deutungsmuster führenden Handelns

- Stakeholder und Dimensionen von Organisationen

- St. Galler Managementmodell

Informationen

01. März 2021
13:00 Uhr - 14:30 Uhr

Online-Veranstaltung

12 Teilnehmende
Führungskräfte in Kirche und Diakonie

140,00

Veranst.-Nr.: 510652

Methoden

In dieser Online-Veranstaltung erleben Sie einen anregenden Impuls und haben in einer kleinen Teilnehmendengruppe Raum für den Austausch Ihrer Fragen und Erfahrungen.

Dozierende

Dr. Lars Charbonnier, Studienleiter fakd

Zurück Hier können Sie sich die
aktuelle Veranstaltung als
PDF herunterladen
Kontakt

Inhaltliche Anfragen

Dr. Lars Charbonnier
030 203 55-586
lars.charbonnier@fa-kd.de

Anmeldung

Bianka Mertel
030/ 203 55-583
bianka.mertel@fa-kd.de