Grundsätze für Zusammenarbeit und Führung

Wir sind uns bewusst, dass die Qualität der Zusammenarbeit und der Führung den Erfolg der Akademien für Kirche und Diakonie gGmbH (akd) maßgeblich bestimmen. Nur gemeinsam können wir erfolgreich an der Erfüllung unseres Auftrags arbeiten.

Es ist unser Ziel, mit diesen Grundsätzen für Zusammenarbeit und Führung ein gemeinsames und einheitliches Grundverständnis zu schaffen. Mit ihnen setzen wir Standards für unser Miteinander, unser Arbeitsverhalten und den Einsatz von Instrumenten der Personal- und Teamentwicklung.

Wertschätzung ist für uns das Herzstück der Zusammenarbeit. Sie ist die Grundlage eines vertrauensvollen Miteinanders und guter Führung.Wertschätzung ist unsere positive innere Haltung - anderen Menschen und uns selbst gegenüber. Wir verbinden sie mit Respekt, Achtung, Fairness, Anerkennung, Wahrhaftigkeit und konstruktiver Kritik.

Wir sehen Vielfalt als eine Ressource und Unterschiedlichkeit als eine Bereicherung. Wir beteiligen uns nicht an diskriminierendem Verhalten, sondern schreiten dagegen ein

 


Zusammenarbeit gestalten

Wir

  • arbeiten und handeln vertrauensvoll und konstruktiv – unabhängig von unseren professionellen Aufgaben und Rollen.
  • arbeiten aktiv und lösungsorientiert auch über Team- und Bereichsgrenzen hinaus zusammen, ergänzen uns und unterstützen einander bei der Wahrnehmung unserer Aufgaben.
  • fördern Wissensaustausch, bringen eigenes Wissen ein und fragen aktiv nach.
  • gehen offen mit Fehlern um und nutzen sie als Verbesserungspotential.
  • bearbeiten Konflikte konstruktiv.
  • gestalten Entscheidungsprozesse transparent und partizipativ.

Die Führungsaufgaben bestehen insbesondere darin, geeignete Prozesse, Regeln, Orte und Zeiten der Zusammenarbeit und des Wissensmanagements zu schaffen, für die Beteiligung an Entscheidungen zu sorgen sowie zur Konfliktlösung beizutragen.


Verantwortung wahrnehmen

Wir

  • identifizieren uns mit unseren Aufgaben und Zielen.
  • liefern Ergebnisse zuverlässig, termingerecht und in der erforderlichen Qualität.
  • sprechen gegenseitige Erwartungen deutlich aus, gleichen sie miteinander ab und machen Konsequenzen bewusst.
  • halten uns an Regelungen und Absprachen sowie an das geltende Recht (Compliance), insbesondere im Umgang mit persönlichen Daten.
  • handeln effizient und gehen verantwortungsvoll mit Ressourcen um.
  • übernehmen Verantwortung für unser Handeln, die eigene Gesundheit und Arbeitsfähigkeit.
  • sind offen für Veränderungen und Entwicklungsprozesse, bringen unsere Ideen und Vorschläge ein und arbeiten zielgerichtet an ihrer Umsetzung.

Die Führungsaufgaben bestehen insbesondere darin, sich der Gesamtverantwortung in der Führungsrolle bewusst zu sein, Entscheidungen zu treffen, die sich an Auftrag und Strategie der akd gGmbH orientieren, und für Rahmenbedingungen zu sorgen, die ein verantwortliches, nachhaltiges, innovatives und gesundes Arbeiten stärken.


Kommunikation pflegen

Wir

  • kommunizieren wertschätzend, d.h. wir hören zu, nehmen uns Zeit, erklären und fragen nach.
  • sprechen und schreiben respektvoll und freundlich. 
  • geben relevante Informationen sachgerecht und umgehend weiter.
  • stellen grundlegende Informationen an zentralen Orten zur Verfügung.
  • geben zeitnah Feedback und sind dabei wertschätzend und anerkennend.
  • äußern Kritik angemessen und respektvoll.

Die Führungsaufgaben bestehen insbesondere darin, ansprechbar zu sein, die Entwicklungsziele, Zusammenhänge und Hintergründe für Prozesse und Entscheidungen zu erläutern und für grundlegende Kommunikationsprozesse und –orte zu sorgen.

Berlin, 30. April 2021